Allgemeine Geschäftsbedingungen

Spielregeln der Hofflohmärkte & Gartenflohmärkte

· Hausverwaltung/ Eigentümer muss gefragt werden und genehmigen
· kein Verkauf auf Gehwegen und öffentlichen Flächen
· Verkauf nur im „eigenen“ Hof oder Garten
· keine gewerblichen Verkäufer / Verkauf nur von privat
· der Initiator (René Götz) übernimmt keine Haftung für Schäden jeglicher Art
· eine Rückerstattung ist nicht möglich
· findet bei jedem Wetter statt (Tipp: Pavillons, Schirme oder Planen besorgen)

Die Spielregeln sind wichtig für alle Teilnehmer, um einen fairen und reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Bitte haltet Euch an diese Vorgaben.

Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen

(Die nachstehenden AGB enthalten zugleich gesetzliche Informationen zu Ihren Rechten nach den Vorschriften über Verträge im Fernabsatz und im elektronischen Geschäftsverkehr.)

1. Geltungsbereich
2. Angebote und Leistungsbeschreibungen
3. Bestellvorgang und Vertragsabschluss
4. Anmeldungen & Nachmeldungen
5. Preise und Versandkosten
6. Lieferung
7. Zahlungsmodalitäten
8. Haftung
9. Datenschutz
10. Gerichtsstand, Anwendbares Recht, Vertragssprache

1. Geltungsbereich
1.1. Für die Geschäftsbeziehung zwischen René Götz, Berlstraße 3, 81375 München (nachfolgend „Verkäufer“) und dem Kunden (nachfolgend „Kunde“) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.
1.2. Sie erreichen unseren Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen per E-Mail unter rene.goetz@hofflohmaerkte.de
1.3. Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§ 13 BGB).
1.4. Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, der Verkäufer stimmt ihrer Geltung ausdrücklich zu.

2. Angebote und Leistungsbeschreibungen
2.1. Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung dar. Leistungsbeschreibungen in Katalogen sowie auf den Websites des Verkäufers haben nicht den Charakter einer Zusicherung oder Garantie.
2.2. Alle Angebote gelten „solange der Vorrat reicht“, wenn nicht bei den Produkten etwas anderes vermerkt ist. Im Übrigen bleiben Irrtümer vorbehalten.

3. Bestellvorgang und Vertragsabschluss
3.1. Der Kunde kann aus dem Sortiment des Verkäufers Produkte unverbindlich auswählen und diese über die Schaltfläche [in den Warenkorb] in einem so genannten Warenkorb sammeln. Anschließend kann der Kunde innerhalb des Warenkorbs über die Schaltfläche [Weiter zur Kasse] zum Abschluss des Bestellvorgangs schreiten.
3.2. Über die Schaltfläche [Kaufen] gibt der Kunde einen verbindlichen Antrag zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren ab. Vor Abschicken der Bestellung kann der Kunde die Daten jederzeit ändern und einsehen. Notwendige Angaben sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet.
3.3. Der Verkäufer schickt daraufhin dem Kunden eine automatische Empfangsbestätigung per E-Mail zu, in welcher die Bestellung des Kunden nochmals aufgeführt wird und die der Kunde über die Funktion „Drucken“ ausdrucken kann (Bestellbestätigung). Die automatische Empfangsbestätigung dokumentiert lediglich, dass die Bestellung des Kunden beim Verkäufer eingegangen ist und stellt keine Annahme des Antrags dar. Der Kaufvertrag kommt durch Zusendung der Rechnung in einer zweiten Mail zustande.
3.4. Sollte der Verkäufer eine Vorkassezahlung ermöglichen, kommt der Vertrag mit der Bereitstellung der Bankdaten und Zahlungsaufforderung zustande. Die Anmeldung ist daher verbindlich.

4. Anmeldung und Nachmeldungen
4.1. Als Anmeldung werden Anmeldungen vor dem auf den lokalen Seiten genannten Anmeldeschluß / Termin bezeichnet. Diese werden auf den Tour-Plänen markiert.
4.2. Als Nachmeldungen werden Anmeldungen nach dem auf den lokalen Seiten genannten Anmeldeschluß / Termin bezeichnet. Diese werden nicht auf den Tour-Plänen markiert.
4.3. Der Teilnahmebetrag wird bewusst als Teilnahmebetrag bezeichnet und bezieht sich nicht auf eine Markierung in den Plänen, sondern auf unsere Realisierung der Hofflohmärkte beim jeweiligen Termin. Eine Anmeldung des eigenen Hof / Garten ist bis zum Termin der Hofflohmärkte möglich. Unsere Dienstleistung unterscheidet sich allerdings bei Anmeldungen und Nachmeldungen – siehe 4.1. und 4.2.

5. Preise und Versandkosten
5.1. Alle Preise, die auf der Website des Verkäufers angegeben sind, verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.
5.2. Da es sich um eine Teilnahmebestätigung handelt, entstehen keine Versandkosten.

6. Lieferung 
6.1. Nach der Bestellung ist die Teilnahme verbindlich.

7. Zahlungsmodalitäten
7.1. Der Kunde kann im Rahmen und vor Abschluss des Bestellvorgangs aus den zur Verfügung stehenden Zahlungsarten wählen. Kunden werden über die zur Verfügung stehenden Zahlungsmittel auf einer gesonderten Informationsseite unterrichtet.
7.2. Werden Drittanbieter mit der Zahlungsabwicklung beauftragt, z.B. Paypal, gelten deren Allgemeine Geschäftsbedingungen.
7.3. Die Zahlung in Vorkasse ist innerhalb von 5 Kalendertagen nach der Bestätigung fällig.

8. Haftung
8.1. Jeder Teilnehmer der Hofflohmärkte haftet für seinen eigenen Hof oder Garten.
8.2. Die Teilnahme an den Hofflohmärkten muss vor der Anmeldung mit der Hausverwaltung und / oder den Eigentümern abgesprochen werden.
8.3. Der Initiator René Götz übernimmt keine Haftung für Schäden jeglicher Art.
8.4. Es gelten die Spielregeln auf www.hofflohmaerkte.de.

9. Datenschutz
9.1. Der Verkäufer verarbeitet personenbezogene Daten des Kunden zweckgebunden und gemäß den gesetzlichen Bestimmungen.
9.2. Die zum Zwecke der Bestellung von Waren angegebenen persönlichen Daten (wie zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift, Zahlungsdaten) werden vom Verkäufer zur Erfüllung und Abwicklung des Vertrags verwendet. Diese Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben, die nicht am Bestell-, Auslieferungs- und Zahlungsvorgang beteiligt sind.
9.3. Der Kunde hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die vom Verkäufer über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich hat er das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.
9.4. Weitere Informationen über Art, Umfang, Ort und Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der erforderlichen personenbezogenen Daten durch den Verkäufer finden sich in der Datenschutzerklärung.

10. Gerichtsstand, Anwendbares Recht, Vertragssprache
10.1. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist der Sitz des Verkäufers.
10.2. Vertragssprache ist deutsch.
10.3. Plattform der Europäischen Kommission zur Online-Streitbeilegung (OS) für Verbraucher: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.