Kindergärten, Schulen & Seniorenheime

Soziale Einrichtungen, Bildungseinrichtungen, Seniorenheime, Vereine für einen guten Zweck (Nachhaltigkeit & Gesellschaft) und Behindertenwerkstätten nehmen wir gerne kostenlos auf den Tourplan der Hofflohmärkte. Diese werden mit einer speziellen Markierung (Nennung der Einrichtung) präsentiert.

Wichtig ist uns bei diesem kostenfreien Angebot, dass die Einnahmen aus dem Hofflohmärkte-Tag auch der Einrichtung zugutekommen. Wir möchten mit der kostenfreien Anmeldung aktiv die Einrichtungen und die damit verbundenen engagierten und ehrenamtlichen Personen unterstützen und wünschen uns, dass die Einnahmen (zum Großteil) quasi der Einrichtung gespendet werden.

Bei Kitas, Kindergärten und Schulen empfehlen wir somit bitte eine Rücksprache mit den Eltern, welche dort verkaufen, damit auch ein größerer Anteil aus den Einnahmen für den guten Zweck der Einrichtung verwendet wird.

Wir behalten uns vor, einzelne Einrichtungen über diesen Weg abzulehnen. Eine Anmeldung über den normalen Weg (mit Teilnahmebetrag) via www.hofflohmaerkte.de ist selbstverständlich möglich.

Eine Anmeldung bitte an rene.goetz (at) hofflohmaerkte.de.

Folgende Punkte müssen in der Mail an uns stehen:

„Hiermit melden wir uns verbindlich zu den Hofflohmärkte an.“
 
Folgende Spielregeln werden von uns akzeptiert:

· Hausverwaltung/ Eigentümer muss gefragt werden und genehmigen
· kein Verkauf auf Gehwegen und öffentlichen Flächen
· Verkauf nur im „eigenen“ Hof oder Garten
· keine gewerblichen Verkäufer/ Verkauf nur von privat
· die Haftung / Verantwortung übernimmt die angemeldete Person mit der angegebenen Adresse
· der Initiator (René Götz) übernimmt keine Haftung für Schäden jeglicher Art
· findet bei jedem Wetter statt (Tipp: Pavillons, Schirme oder Planen besorgen)

Erweiterte Spielregeln für Teilnehmer*innen und Hausanwohner*innen während der Corona-Pandemie:

· Zwei verantwortliche Ordnungs- & Aufsichtspersonen pro Hof
· Einhaltung des Mindestabstand von 1,5 Metern zu allen Personen
(ausgenommen sind Familien / eigenständiger Hausstand)
· Mund-Nasenschutz-Pflicht für alle im Hof / Garten
· Kommuniziert Mindestabstand & Mund-Nasenschutz-Pflicht sichtbar
(über selbstgeschriebene Plakate u.a.)
· Spezieller Aufbau im Hof / Garten zur Einhaltung der Regelungen
· Reguliert den Besucherstrom, so dass es zu keinen Querungen kommt
· Markiert Abstände mit Kreide auf dem Boden
· Bei Überfüllung bitte Hof / Garten kurzzeitig schliessen
· Sollten Regeln nicht eingehalten werden,
nutzt Euer Hausrecht mit Verweis der Personen aus dem Hof
· Stellt Desinfektionsmittel für Besucher*innen zur Verfügung
· Lockere Warenpräsentation für weniger Handkontakt
· Bitte keine Wühltische aufbauen
· Bei Bezahlung bitte kontaktlose Übergabe (via Geld-Schale)

Im Rahmen des Infektionsschutzgesetzes werden bei Bedarf die Daten der angemeldeten Höfe / Gärten (mit der angemeldeten Person) an die Ordnungsämter oder Gesundheitsbehörden übermittelt. Dies wird durch die Bestätigung akzeptiert.

 
Daten über die Einrichtung:
 
· Stadtteil & Termin
· Einrichtung
· Vorname & Name (Verantwortlicher)
· Straße & Hausnummer
· PLZ
· eMail
· Telefonnummer